Menü Schließen

23. Carillon-Workshop der DGV Hannover 19. – 21. August 2022

Seit vielen Jahren ist das Henriettenstift in Hannover Gastgeber des Carillon-Workshops der DGV.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause treffen sich dieses Jahr wieder interessierte Musiker und Carillonneure nun zum 23. Mal.

Das Eröffnungskonzert am Freitag, 19.08.2022, 16:30 Uhr, wird von Gerald Martindale (Toronto / Kanada) und Teilnehmern des Workshops gespielt.

Der Workshop wird geleitet von Matthieu Daniel Polak, Universitätscarillonneur in Rotterdam.

Um Anmeldung bis 08. August 2022 (per E-Mail ) wird freundlich gebeten: anke-christina.mueller@diakovere.de

Unkostenbeitrag:
50,- € für Mitglieder der DGV
70,- € für interssierte Musiker, die das Instrument „Carillon“ kennen lernen möchten

 

 

 

Kompositionswettbewerb 2022 Tongeren / Belgien

Alle zwei Jahre organisieren die Musica Sacra Basiliek Tongeren und die Internationale Sommerakademie Alden Biesen einen Kompositionswettbewerb. 
 
Eingereicht werden kann eine Komposition eines Magnificats für Kammerchor (SATB), Streichquintett, Orgel und mobiles Carillon
oder
eine Komposition eines Festlichen Ordinariums für gemischten Chor (SAB) oder Frauenchor (Sopran, MezzoS, Alt) und Orgel.
Eine internationale Fachjury wird die eingereichten Kompositionen bewerten.
 
Anmeldeschluss ist der 01. Juli 2022, die Kompositionen müssen bis 15. Oktober 2022 eingereicht werden.
 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten PDF – Download.

100. Jubiläum der Glockenspielschule Mechelen

Wer nicht an den Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der sehr renommierten und ältesten Carillonschule der Welt teilnehmen kann, hat zumindest die Möglichkeit die Festkonzerte auf dem Carillon der St. Romboutskathedrale in Mechelen live über folgenden Link zu verfolgen: https://www.youtube.com/channel/UCABSKQwN3daCRPx9yZ_jJmA

Samstag, 7. Mai, 11:30 Uhr:  Carillonkonzert mit Geert D’hollander, Carillonneur an Boktower, Lake Wales, Florida (USA)

Samstag, 7. Mai,  17:00 Uhr: Carillonkonzert mit dem Stadtcarillonneur von Mechelen, Eddy Mariën sowie weiteren Dozenten und Studenten der Schule am Carillon in St. Rombouts.  Zwischenspiele gibt es von „Horns 4 all seasons“.

Sonntag, 8. Mai, 14:30 Uhr : Carillonkonzert mit Ana Elias (Constancia, Portugal) auf dem Carillon in St. Rombouts.

Das komplette Programm gibt es hier!

 

Benefizkonzert zu Gunsten des Friedenscarillons Potsdam

Am 18. Juni 2022 findet ab 15 Uhr ein Benefizkonzert zu Gunsten des Friedenscarillons der Garnisonskirche Potsdam statt.

Im Pfarrgarten zu Schmergow werden neben dem Clavion (ein elektronisches Carillon-Übungsinstrument) auch Alphorn, Violine und ein Blechbläserensemble zu hören sein. Während eines Gartenfestes werden Kaffee, Kuchen sowie fleischliche und vegetarische Leckerbissen angeboten.

Rockenhausen FULGURA FRANGO

Am 27. Februar 2022 um 12 Uhr wird FULGURA FRANGO aus dem „Rockenhausen Almanach“ von Daniele Ghisi aufgeführt.

Im Anschluss lädt die Stadt Rockenhausen zu einem Empfang ein.

Informationen über das Werk Rockenhausen Almanch finden Sie hier.

Preis der DGV 2021

Die Mitgliederversammlung der DGV hat Yuko Tajima (Frankfurt) den diesjährigen „Preis der DGV“ zuerkannt.

Die Hessenschau des HR-Fernsehens berichtete am 1.12.2021 über die Preisübergabe, der Beitrag beginnt bei 24:20.

 

 

Glockenmusik auf dem Weg zum Immateriellen Kulturerbe

Seit heute liegt der Antrag auf Eintragung in die nationale Liste des Immateriellen Kulturerbes der Bundesrepublik Deutschland dem Ministerium für Wirtschaft, Forschung und Kultur Baden-Würtemberg vor.

Dieser Antrag wurde gemeinsam mit dem Beratungsausschuss für das deutsche Glockenwesen, dem Westfälischen Glockenmuseum Gescher und der Deutschen Glockenspielvereinigung e.V. erarbeitet und eingereicht.

Die Entscheidung, ob „Glockenguss und Glockenmusik“ in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes eingetragen wird, ist Ende 2022 zu erwarten.

Den Sekt stellen wir dennoch schon kalt.

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Vor 1.700 Jahren gab der römische Kaiser Konstantin einen Erlass heraus, der jüdischen Bürgern der Stadt Köln die Mitwirkung im Stadtrat erlaubte.

Zahlreiche Veranstaltungen finden dazu in und um Köln statt.

Am Carillon in St. Josef in Bonn-Beuel wird es am 28. Oktober ab 17 Uhr ein Gedenkkonzert mit dem niederländischen Carillonneur und Komponisten Mathieu Polak geben
(siehe Veranstaltungskalender).

 

Neue Arrangements für die Automatik des Carillons in Bonn-Beuel

Im Juni 2018 zerstörte ein außergewöhnlicher starker Blitzeinschlag weite Teile der Elektrik in der Kirche von St. Josef, Bonn-Beuel.

Betroffen war davon auch die Zeitschaltuhr der Carillon-Automatik. Nachdem eine neue Blitzschutzanlage installiert und Teile der Elektrik erneuert waren, konnte im November 2020 durch die niederländische Firma Care Technics (Inhaber: André Bossenbroeck) eine neue elektronische Carillon-Steuerung installiert werden. Diese benutzt die vorhandene Keyboard-Tastatur aus der Erbauungszeit des Carillon einschließlich der pneumatischen Zugapparate von 1962. Das Abspielen der 30 vorhandenen Lochkartons ist zu Demonstrationszwecken nach wie vor möglich.

Die neue Elektronik ermöglicht ein wesentlich größeres Lied-Repertoire, dass sowohl den weltlichen Jahreszeiten (einschließlich Karneval) folgt als auch den unterschiedlichen kirchlichen Jahreszeiten. Insgesamt umfasst die neue Carillon-Elektronik 88 Arrangements, die fast alle von den im Dezember 2020 zu Carilloneuren ernannten Ariane Toffel und Georg Wagner komponiert wurden. Ein Arrangement stammt vom Gründer und langjährigen Leiter der niederländischen Carillon-Schule Leen t’Hart. Er war es auch, der den Glockengießer Friedrich Wilhelm Schillig bei der Erbauung seiner fünf Carillons beriet und im Oktober 1962 das Einweihungskonzert des Carillons von St. Josef spielte. Alle neuen Arrangements sind speziell auf die baulichen und akustischen Gegebenheiten von Turm und Carillon-Automatik abgestimmt, damit die Musik gut verständlich und angenehm klingt, um damit eine hohe Akzeptanz bei den Anwohnern zu schaffen.

Im Juni 2021 erfolgte die offizielle Übergabe einer umfassenden Dokumentation mit allen Arrangements, Jahrespielplan und ausführlichen Erläuterungen an die Pfarrgemeinde. Dieses neue Glockenspielbuch steht in der Tradition der sog. Versteek-Boeken, die zu den ältesten erhaltenen Noten für Carillon zählen. In Deutschland sind nur die Darmstädter Glockenbücher erhalten, die bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gepflegt wurden.

Die neuen Arrangements sowie das Glockenspielbuch sind für DGV-Mitglieder auf Anfrage erhältlich (Anfagen bitte an: info (@) glockenspieler.de)