Menü Schließen

Jubiläum in Frankfurt a.M.

20 Jahre ist es her, dass Yuko Tajima, die erste Japanerin, die ein offizielles Diplom der Niederländischen Carillonschule in Amersfoort als Glockenspielerin erhielt, regelmäßig auf dem Glockenspiel in der Alten Nikolaikirche am Frankfurter Römerplatz zu spielen begann.

Das Glockenspiel der Alten Nikolaikirche wurde 1939 mit den ersten 35 Glocken der Fa. Franz Schilling gebaut. 1959 folgten weitere fünf Glocken von Friedrich Wilhelm Schilling. 1994 lieferte die niederländischen Glockengießerei Royal Eijsbouts die letzten sieben Glocken. Das Glockenspiel der Alten Nikolaikirche besitzt 47 Glocken. Yuko spielte am 12. September 2001 das erste Mal in der Alten Nikolaikirche. Das war nur einen Tag nach dem Terroranschlag vom 11.September. Seitdem spielt sie jeden Mittwoch.

Am 12. September 2021, also genau 20 Jahre nachdem Yuko mit dem Glockenspiel in der Alten Nikolaikirche begonnen hat, wird sie ein Sonderkonzert zum Thema “Weltfrieden” und “160 Jahre deutsch-japanische Freundschaft” geben. Sie wird unter anderem  “Dona Nobis Pacem” (Der Friede sei mit dir) und “An die Freude” (Ode an die Freude) spielen sowie deutsche Kinderlieder, die in Japan sehr beliebt sind, und japanische Anime-Melodien, die auch in Deutschland bekannt sind.

Glückwunsch und Danke für 20 Jahre musizieren auf Glocken.