Preis der “Visser-Neerlandia-Stiftung” für Mathieu D. Polak

Auszeichnung für Dozenten des DGV-Workshops Mathieu D. Polak

Vergangenes Jahr wurde dem niederländischen Carilloneur und Komponist Mathieu D. Polak die Leitung des traditionsreichen DGV-Workshops in Hannover angetragen. Auch 2020 wird er in Nachfolge unseres leider viel zu früh verstorbenen langjährigen Dozenten Wilhelm Ritter den nächsten DGV-Carillonworkshop leiten. Seit Ende 2018 arbeitete Mathieu Polak an dem Auftragswerk, jüdische Musik für Carillon zu arrangieren und neu zu komponieren. Die öffentliche Vorstellung des umfangreichen Werkes erfolgte im Mai 2019 mit einem Konzert des bekannten Carilloneurs Boudewijn Zwart am Hemony-Carillon der Amsterdamer Westerkerk.

Das umfangreiche Carillonbuch „Chag Sameach – Frohe Festtage“ hat inzwischen großen Anklang in der Fachwelt gefunden. Der Komponist wird dafür am 1. Februar 2020 mit dem Preis der „Visser-Neerlandia-Stichting“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im historischen Rathaus der belgischen Stadt Turnhout statt. Vor der Preisverleihung wird es ein Carillonkonzert am historischen Van-den-Gheyn-Carillon der St. Peterskirche mit Kompositionen aus diesem Sammelband geben. Der Komponist hat seine drei deutschen Schüler A. Toffel, C. Michel und G. Wagner gebeten, mit ihm zusammen dieses Konzert zu geben. Das Konzertprogramm findet sich unter diesem Link:

https://www.anv.nl/agenda/chag-sameach-visser-neerlandiaconcert/