Menü Schließen

Erstes Carillonkonzert 2022 in Geisa

Herzliche Einladung zum ersten Carillonkonzert am 12.06.2022

 

Am kommenden Sonntag startet unserer Konzertreihe 2022 auf dem Geisaer Kirchturm.

Der Carilloneur David Kölzner aus Dermbach wird das Konzert gestalten und der Glockenspielverein Geisa e.V. lädt alle Interessierten ein. Auch wird es endlich wieder möglich sein, den Turm zu besteigen, dem Künstler über die Schulter zu schauen und natürlich ins „Land der offenen Fernen“ den besten Blick zu bekommen.

Von 15:00 bis 16:00 Uhr werden die 49 Glocken live zum Klingen gebracht – in dieser Zeit ist der Turm geöffnet.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird in der alten Türmerstube gebeten.

 

23. Carillon-Workshop der DGV Hannover 19. – 21. August 2022

Seit vielen Jahren ist das Henriettenstift in Hannover Gastgeber des Carillon-Workshops der DGV.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause treffen sich dieses Jahr wieder interessierte Musiker und Carillonneure nun zum 23. Mal.

Das Eröffnungskonzert am Freitag, 19.08.2022, 16:30 Uhr, wird von Gerald Martindale (Toronto / Kanada) und Teilnehmern des Workshops gespielt.

Der Workshop wird geleitet von Matthieu Daniel Polak, Universitätscarillonneur in Rotterdam.

Um Anmeldung bis 08. August 2022 (per E-Mail ) wird freundlich gebeten: anke-christina.mueller@diakovere.de

Unkostenbeitrag:
50,- € für Mitglieder der DGV
70,- € für interssierte Musiker, die das Instrument „Carillon“ kennen lernen möchten

 

 

 

Kompositionswettbewerb 2022 Tongeren / Belgien

Alle zwei Jahre organisieren die Musica Sacra Basiliek Tongeren und die Internationale Sommerakademie Alden Biesen einen Kompositionswettbewerb. 
 
Eingereicht werden kann eine Komposition eines Magnificats für Kammerchor (SATB), Streichquintett, Orgel und mobiles Carillon
oder
eine Komposition eines Festlichen Ordinariums für gemischten Chor (SAB) oder Frauenchor (Sopran, MezzoS, Alt) und Orgel.
Eine internationale Fachjury wird die eingereichten Kompositionen bewerten.
 
Anmeldeschluss ist der 01. Juli 2022, die Kompositionen müssen bis 15. Oktober 2022 eingereicht werden.
 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten PDF – Download.

100. Jubiläum der Glockenspielschule Mechelen

Wer nicht an den Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der sehr renommierten und ältesten Carillonschule der Welt teilnehmen kann, hat zumindest die Möglichkeit die Festkonzerte auf dem Carillon der St. Romboutskathedrale in Mechelen live über folgenden Link zu verfolgen: https://www.youtube.com/channel/UCABSKQwN3daCRPx9yZ_jJmA

Samstag, 7. Mai, 11:30 Uhr:  Carillonkonzert mit Geert D’hollander, Carillonneur an Boktower, Lake Wales, Florida (USA)

Samstag, 7. Mai,  17:00 Uhr: Carillonkonzert mit dem Stadtcarillonneur von Mechelen, Eddy Mariën sowie weiteren Dozenten und Studenten der Schule am Carillon in St. Rombouts.  Zwischenspiele gibt es von „Horns 4 all seasons“.

Sonntag, 8. Mai, 14:30 Uhr : Carillonkonzert mit Ana Elias (Constancia, Portugal) auf dem Carillon in St. Rombouts.

Das komplette Programm gibt es hier!

 

Benefizkonzert zu Gunsten des Friedenscarillons Potsdam

Am 18. Juni 2022 findet ab 15 Uhr ein Benefizkonzert zu Gunsten des Friedenscarillons der Garnisonskirche Potsdam statt.

Im Pfarrgarten zu Schmergow werden neben dem Clavion (ein elektronisches Carillon-Übungsinstrument) auch Alphorn, Violine und ein Blechbläserensemble zu hören sein. Während eines Gartenfestes werden Kaffee, Kuchen sowie fleischliche und vegetarische Leckerbissen angeboten.

Rockenhausen FULGURA FRANGO

Am 27. Februar 2022 um 12 Uhr wird FULGURA FRANGO aus dem „Rockenhausen Almanach“ von Daniele Ghisi aufgeführt.

Im Anschluss lädt die Stadt Rockenhausen zu einem Empfang ein.

Informationen über das Werk Rockenhausen Almanch finden Sie hier.

Preis der DGV 2021

Die Mitgliederversammlung der DGV hat Yuko Tajima (Frankfurt) den diesjährigen „Preis der DGV“ zuerkannt.

Die Hessenschau des HR-Fernsehens berichtete am 1.12.2021 über die Preisübergabe, der Beitrag beginnt bei 24:20.

 

 

Glockenmusik auf dem Weg zum Immateriellen Kulturerbe

Seit heute liegt der Antrag auf Eintragung in die nationale Liste des Immateriellen Kulturerbes der Bundesrepublik Deutschland dem Ministerium für Wirtschaft, Forschung und Kultur Baden-Würtemberg vor.

Dieser Antrag wurde gemeinsam mit dem Beratungsausschuss für das deutsche Glockenwesen, dem Westfälischen Glockenmuseum Gescher und der Deutschen Glockenspielvereinigung e.V. erarbeitet und eingereicht.

Die Entscheidung, ob „Glockenguss und Glockenmusik“ in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes eingetragen wird, ist Ende 2022 zu erwarten.

Den Sekt stellen wir dennoch schon kalt.